Das war es für dieses Jahr.

Mit Ende der 40. Kinderkirmes in Lückerath begegnet uns auf der einen Seite das weinende Auge. Betrachtet man damit das schöne Herbstwetter, die große Anzahl der Besucher, die lachenden Kinderaugen und die gelungene Jubiläumsveranstaltung insgesamt , kann das Fazit nur lauten: Schade - es ist vorbei.

Auf der anderen Seite begegnet uns das lachende Auge. Betrachtet man damit die vielen Stunden der Vorbereitung, die Unterhaltung der Gäste, den gesamten organisatorischen Aufwand insgesamt, lautet das Fazit: Gut - es ist wieder vorbei.

Aber das, was das lachende Auge sieht, bleibt nicht lange in Erinnerung. Es sind eher die Momente, die das weinende Auge wahrgenommen hat. Trotz eines radikalen Wandels der Kinderkirmes hin zu traditionellen Wurzeln, war diese Veranstaltung ein voller Erfolg. Das Ziel, die Kinder in den Mittelpunkt des Tages zu setzen, wurde in allen Punkten erfüllt.  

Die Kinderkrebsstation des Kreiskrankenhauses in Mechernich ist in diesem Jahr der Adressat für den Erlös der Jubiläumskirmes.

Die Dorfgemeinschaft Lückerath bedankt sich bei allen, die diese Kirmes unterstützt haben. Danke an alle Helfer, Aussteller, Künstler und natürlich ein großes Dankeschön an die vielen kleinen Besucher.

 

Bis nächstes Jahr